Projekt
LKH 2020 Graz - Blutbank (UBT)

Fachbereich / Projekttyp
Gesundheitsbauten
Auftraggeber
Steiermärkische Krankenanstalten GmbH
Leistungsumfang
Generalplanung, Projektmanagement, Baumanagement
Fertigstellung
2015
Architektur / Gestaltung
Arch. DI Irmfried Windbichler

Die Steiermärkische Krankenanstalten GmbH (KAGes) startete im Jahr 2003 die Planung des Neubaus der Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin (UBT). Im Neubau befinden sich sämtliche Laborbereiche zur Herstellung von Blut- und Stammzellenprodukten sowie die gesamten Laborbereiche des Analysescreenings, die Räume der Lagerungslogistik und der Verwaltung. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die praxisbezogene Umsetzung von Erkenntnissen der Reinraumtechnik nach internationalen, pharmazeutischen, industriellen und gesetzlichen Maßstäben gelegt.

Der Neubau der UBT gliedert sich funktionell in drei Hauptbereiche:

-  Entnahmebereich für spezielle Blutspender und Patienten
-  Produktionsbereich von konventionellen und speziellen   
   Blutprodukten
-  Analyselabors

Die Bruttogeschoßfläche des gesamten Neubaus beträgt 8.786,4 m² mit Errichtungskosten von € 30,6 Mio. Mit dem Bau wurde im August 2010 begonnen. Die Übergabe (1. Teil) erfolgte am 20.12.2013, die Gesamtübergabe dann am 7.4.2015. Der hochkomplexe Innenausbau inkl. der Reinraumbereiche fand nach GMP Erfordernissen (Good Manufacturing Practice) statt.

Die Ingenos ZT GmbH war mit der Generalplanung, Projektsteuerung, Örtlichen Bauaufsicht und Baustellenkoordination beauftragt.

Sub-Planer:

  • pi-Planungs GmbH: Elektrotechnikplanung
  • Vatter & Partner ZT GmbH: Tragwerksplanung
  • TB Lang: Haustechnikplanung
  • TB Franz Blaschitz: MSR_Planung
  • Küttner, Wenger & Partner GmbH: Medizintechnikplanung
  • TÜV Austria consult GmbH: Aufzugsplanung