Projekt
LKH Graz, Strahlentherapiezentrum LINAC 6 + 7

Fachbereich / Projekttyp
Gesundheitsbauten
Auftraggeber
Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H.
Leistungsumfang
Projektsteuerung
Fertigstellung
2018
Architektur / Gestaltung
Moser Architects

Zur Verbesserung der radioonkologischen Versorgung am Standort Univ. Klinikum Graz, sollen die bestehenden 5 Linearbeschleuniger um weitere 2 Linearbeschleuniger ("Linac`s linear acclerators) erweitert werden.

Linearbeschleuniger sind Geräte zur Erzeugung von hochenergetischer, durchdringender Röntgenstrahlung und stellen eine höchst effektive onkologische Therapieform dar.

Das Projekt sieht die Errichtung von zwei unterirdische im Hang verbaute "Bunkerbauwerke" zur Aufstellung der Linearbeschleuniger mit den dazugehördenen Schalträumen, Untersuchungsräumen und weiteren erforderlichen Nebenräumen vor.

Die KAGes bekennt sich zur Umsetzung des Kriterienkataloges "Nachhaltigkeit von Immobilien" zur Erlangung einer Gebäudebewertung.